© Medienzentrum der TU Bergakademie Freiberg
exhibition

Die Glasarche macht Station in Freiberg

Date

28.01.-
01.04.19

Address

Schlossplatz vor dem Schloss Freudenstein
09599 Freiberg
Show on Map

Zwischen 28. Januar und 1. April 2019 macht eine vom Landschaftspflegeverein ‘Mittleres Elstertal e.V.’ geschaffene Glasarche Station in Freiberg. Seit Juni 2016 befindet sie sich auf einer Reise durch die schönsten Natur- und Kulturgebiete Mitteldeutschlands.

Ein transparentes Schiff zu einer Zeit, in der vielen vieles unübersichtlich und intransparent vorkommt. Eine Arche zu Zeiten, in denen die Aussterberate von Lebewesen stetig neue Rekordhöhen erfährt. Zugleich eine Reminiszenz an die Zeit Alexander von Humboldts als interkontinentale Fernreisen mit Segelschiffen stattfinden mussten und der Universalgelehrte selbst sich auf diverse solcher Reisen begab. Dabei trieb ihn der Wunsch nach Erkenntnis. Als Universalgelehrter bewegte er sich in Chemie und Physik, Biologie, Geographie und Sozialwissenschaften.

Arrangiert wird das gläserne Kunstobjekt in einer rund fünf Meter großen Holzhand, ersonnen und gestaltet vom Künstler Christian Schmidt. In leicht geneigter Position visualisiert das Glas-Holz-Ensemble zum einen, dass die Bewahrung der Natur- und Kulturlandschaft in Menschenhand liegt. Gleichsam assoziiert die Komposition eine fließende Bewegung, in der die Glasarche der hölzernen Hand scheinbar entgleitet, die Verantwortung sozusagen auf den konkreten Betrachter übergeht. An ausgewählten Stationen ausgestellt, soll die Glasarche die Menschen an die Zerbrechlichkeit der Natur und ihren Schutzauftrag zu erinnern. Sie ist Ausdruck unseres heutigen – von Alexander von Humboldt geprägten – Verständnisses von der Natur als Kosmos, im dem vom Kleinsten bis zum Größten alles miteinander verwoben ist und dessen integraler Bestandteil wir Menschen sind.

Die TU Bergakademie Freiberg wird die Glasarche am 29. März 2019 mit einem Schauspiel verabschieden.

Organizer

Contact

TU Bergakademie Freiberg