© asymmtry/TU Bergakademie Freiberg
Ausstellung

“Auf den Spuren Alexander v. Humboldts durch Sibirien”

Datum

29.08.-
24.10.19

Adresse

TU Bergakademie Freiberg, Universitätsbibliothek
Agricolastraße 10
09599 Freiberg
Auf Karte zeigen

Vom 22. Mai bis zum 13. Juni 2019 fand auf Initiative von Wissenschaftlern der St. Petersburger Bergbau-Universität, der Russischen Akademie der Wissenschaften und der TU Bergakademie Freiberg eine Forschungs- und Studienreise auf den Spuren Humboldts und Cottas durch Sibirien statt.

Die 18-köpfige Reisegruppe, deren Teilnehmer zwischen 19 und 69 Jahre alt waren, setzte sich aus Mineralogen, Geologen, Biologen, Ökologen, Limnologen und Historikern zusammen. Sie wurde von zwei jungen Künstlern mit Kameras begleitet.

Die ersten Ergebnisse der Reise – Minerale, Gesteine, Erze, Schlacken, Glasproben, Bücher sowie Foto- und Filmmaterial und auch das eine oder andere Souvenir – werden bereits wenige Wochen später in der Universitätsbibliothek »Georgius Agricola« im Rahmen einer kleinen Sonderausstellung präsentiert, welche der Humboldt-Ausstellung »Florae Fribergensis« folgt.

Besondere Ausstellungsstücke sind die Leihgaben von Humboldts Altai-Reise aus dem Museum für Naturkunde Berlin.

Die Ausstellung wird mit einem Vortrag von Dr. Ferdinand Damaschun, stellv. Generaldirektor a.D. des Museums für Naturkunde Berlin, und einer anschließenden Videopräsentation des asymmtry collective aus Chemnitz eröffnet. Im Anschluss kann die Ausstellung besichtigt werden. Sie endet am 24. Oktober 2019.

Veranstalter