Podiumsdiskussion

Menschenrechte global – über Universalität heute

Festwoche der HU

Datum

27.08.19
19:00 Uhr

Adresse

Alexander von Humboldt war tief geprägt von den Ideen der Französischen Revolution, der Erklärung der Menschenrechte und ihrer universellen Gültigkeit. Wissenschaftler aus Deutschland und Frankreich diskutieren, wie Menschenrechte heute gedacht werden müssen, wenn sie diesen universellen Anspruch aufrechterhalten wollen und ob die Kategorien der Aufklärung noch tragen.

Mit: David Blankenstein, Deutsches Historisches Museum
Dr. Philipp Corcuff, Institut d’études politiques de Lyon, Frankreich
Prof. Dr. Markus Messling, Centre Marc Bloch – Humboldt-Universität zu Berlin
Prof. Ph.D. Sophie Wahnich, Institute for Advanced Studies, Princeton, USA
Christian Vigouroux, Abteilungsleiter Conseild’Etat, Frankreich
Moderation: Dr. Wiebke Rückert, Auswärtiges Amt

 

Veranstalter

Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6
10099 Berlin
Auf Karte zeigen

Kontakt

Humboldt-Universität zu Berlin