Heinrich Abel Seyffert, Acht Porträts der Familie Knoblauch und Keibel, 1816–1821, Stadtmuseum Berlin | Foto: Oliver Ziebe
Führung Vortrag

SALON HUMBOLDT: Prominenz im Knoblauchhaus!?

Datum

10.09.19
16:00 Uhr
Anmeldung erforderlich (Infoline 030-24002-162) Eintritt: 4 Euro

Die Seidenhändlerfamilie Knoblauch, der das Haus 170 Jahre lang gehörte, war bestens vernetzt in den Berliner Kommunikationskreisen des 19. Jahrhunderts. Wer aber hatte wirklich mit den Knoblauchs zu tun? Ausstellungskurator Dr. Jan Mende geht der Frage nach, ob die beiden Humboldts jemals hier zu Gast waren und warum das Bett Alexander von Humboldts heute im Knoblauchhaus steht. Was aber hatten der Architekt Karl Friedrich Schinkel und die Bildhauer Johann Gottfried Schadow und Christian Daniel Rauch hier zu tun? Und was ist mit Friedrich Schleiermacher, Heinrich von Kleist und Henriette Sontag? Gab es gar eine Verbindung zu Johann Wolfgang von Goethe in Weimar? – Erhellende Einblicke in die faszinierende Welt der biedermeierlichen Gesprächs- und Briefkultur.

Veranstalter

Stiftung Stadtmuseum Berlin
Poststraße 13-14
Poststraße 13-14
Auf Karte zeigen